Oekologische Katastrophe: Ein See in Iran wird zur Salzwueste NZZ

spiritandanimal.wordpress.com

Ökologische Katastrophe

Ein See in Iran wird zur Salzwüste

Jürg Bischoff, Orumiyeh Heute, 19. August 2014, 05:30

http://www.nzz.ch/international/naher-osten-und-nordafrika/ein-see-in-iran-wird-zur-salzwueste-1.18365585?extcid=Newsletter_19082014_Top-News_am_MorgenDem Schlamm des austrocknenden Sees werden heilende Eigenschaften zugesprochen.
Dem Schlamm des austrocknenden Sees werden heilende Eigenschaften zugesprochen. (Bild: Hossein Fatemi / Panos)
Der Urmia-See im Nordwesten Irans ist auf ein Drittel seiner ursprünglichen Oberfläche geschrumpft. Nun wurde ein Plan ausgearbeitet, um das einmalige Ökosystem zu retten.

Hinter dem Bahnhof von Sharafkhaneh liegen zerstreut ein paar verlassene einstöckige Häuser. Aus einem Garten voller Unkraut ragt etwas weiter weg ein grosser, leerer Hotelkasten. Dann kommt das Seeufer, von dem aus ein Damm, dann ein mehrere hundert Meter langer hölzerner Steg in den See hinausführt. Doch von Wasser ist nichts zu sehen, die Holzpfosten stecken in grauem, festem Sand. Weiter draussen wird das grelle Sonnenlicht zwar reflektiert, doch ist nicht auszumachen, ob es Wasser oder Salz ist, das die Spiegelung hervorruft. Die Saison im einstigen Badeort ist vorbei…

View original post 386 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s