25 Jahre «Exxon Valdez»: OELPEST MIT LANGZEITFOLGEN

25 Jahre «Exxon Valdez»

Ölpest mit Langzeitfolgen

Montag, 24. März 2014, 12:07

(Bild: John Gaps III / AP)
In der Nacht auf den 24. März 1989 lief der Öltanker «Exxon Valdez» vor der Küste Alaskas auf ein Riff auf. In kurzer Zeit verlor das Schiff 37’000 Tonnen Rohöl.

A. R. In der Nacht auf den 24. März 1989 lief der Öltanker «Exxon Valdez» vor der Küste Alaskas auf ein Riff auf. Innerhalb kurzer Zeit strömten mehr als 260’000 Barrel (37’000 Tonnen) Rohöl in den Prince William Sound, eine Bucht von erhabener Schönheit und Lebensraum zahlreicher Tierarten. Die Ölpest verschmutzte die Küste Südalaskas auf einer Länge von 2000 Kilometern. Bilder von ölig überzogenen Uferzonen und Vögeln mit völlig verklebtem Gefieder gingen um die Welt. Laut Schätzungen fielen bis zu 250’000 Meeresvögel, 2800 Seeotter und 300 Robben der Katastrophe zum Opfer….

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/oelpest-mit-langzeitfolgen-1.18269255

Advertisements

One thought on “25 Jahre «Exxon Valdez»: OELPEST MIT LANGZEITFOLGEN

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s